Zum Inhalt wechseln


Foto

Übernachtung In Klöstern


  • Please log in to reply
4 replies to this topic

#1 FidelmasSchwester

FidelmasSchwester

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 04 April 2008 - 11:30

Hallo!
Ich habe gerade dieses nette Forum gefunden und hoffe, dass man mir hier weiter helfen kann.

Für meine evangelische Kirchengemeinde bereite ich gerade eine Studienfahrt nach Irland vor. Ich habe dazu mehrere Anbieter für Studienreisen kontaktiert, die auch alle ansprechende und bezahlbare Vorschläge und Angebote lieferten. Allerdings fragten einige an, ob wir uns als evangelische Gemeinde vorstellen könnten auch in Gästehäusern von irischen Klöstern zu übernachten, das würde den Preis noch erheblich drücken.
Für uns ist es sicher kein Problem in einem Kloster zu übernachten, wir stehen der Ökumene offen gegenüber und wenn die Mönche oder Nonnen mit uns kein Problem haben, soll's uns recht sein, aber wie sieht's denn so in den Gästehäusern irischer Klöster aus? Aus Deutschland, Österreich, Frankreich weiß ich, dass Kloster nicht gleich Kloster und Gästehaus nicht gleich Gästehaus ist. Die Ausstattung ist in einigen prima, hat schon 4-Sterne-Niveau in anderen lässt sie sehr zu wünschen übrig, vor allen was den sanitären Bereich angeht und erinnert eher an Vorkriegs-Jugendherberge.

Hat jemand von euch schon mal in einem irischen Kloster übernachtet? Kann uns jemand Gästehäuser empfehlen oder uns vor schlechten warnen? Sollen wir überhaupt dieses Angebot wahrnehmen oder besser in die angebotenen 3-Sterne-Hotels gehen. (btw. Was darf ich mir denn unter 3-Sternen in Irland vorstellen?)

Und welche "Etikettefragen" und "Verhaltensregeln" - abgesehen von den normalen für Irland geltenden - müssen wir berüchsichtigen, um nicht irgendwo in den Fettnapf zu tretten (also es ist schon klar, dass ich mein I love Luther-T-Shirt zu Hause lasse ;-) , aber erwartet man, dass man an Gebetszeiten teilnimmt, was bestimmt auch einige gerne tun, - oder erwartet man, dass man als "Protestant" da weg bleibt ). Mann/Frau ist ja gewissermaßen auch Repräsentant der in Deutschland einigermaßen funktionierenden Ökumene, gell.

Vielleicht kann mich jemand beraten.

Danke schon mal.

Fidelmas Schwester.

#2 melanie

melanie

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge:

Geschrieben 04 April 2008 - 05:17

Hallo

also wir hatten letztes jahr paar junge leute hiert die haben überall kostenlos übernmachten, mal in der Kirche, mal bei Bauern in der Scheune und manchmal hatten Ihnen welche ein Zelt für eine nacht gebogt das Sie dann im garten aufgestellt haben.leider habe ich die Telefonnummer von den jungen Leuten verlegt, die hatten Ihre Plannung dank googl.ie ausgeführt. Ich meine solange wie Ihr kommt wenn kein Bankholiday Weeekend ist solltes es kein Problem sein, günstige Übernachtungsmöglichkeiten zu finden. Ansonsten gibt es ja noch unsere netten hosteln, da sind 4-8 Betten in einem Zimmer, ok kein 5 Sterne Luxus aber für eine nacht geht das schonmal.

#3 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 05 April 2008 - 07:02

Grundsätzlich tut sich ja die Frage auf ob eure Fahrt religiös geprägt sein soll. Dann könntet ihr zum Teil auch nach Nordirland ausweichen, dort liegt der statistische Anteil an Protestanten bei knapp unter 50 %. Die Republik Irland ist doch sehr stark katholisch geprägt. Aber die Wurzeln der Religionen sind doch die selben (sage ich als Banause).

Wobei auch die Protestanten starke Spuren in Irland hinterlassen haben. Die beiden einzigen Kathedralen in Dublin sind protestantisch...


Wegen dem Übernachtungsproblem. Ich weiß, dass meine 15jährige Cousine vor kurzem in Irland war. Wenn es hilft, sie haben zum größten Teil in Hostels übernachtet. Allerdings waren sie eben im März unterwegs, wo ziemlich viel frei war... in einem Kloster habe ich noch nie übernachtet und kenne auch keinen, der dies bereits getan hat.

#4 FidelmasSchwester

FidelmasSchwester

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 06 April 2008 - 12:05

Erst mal vielen Dank an die beiden Antworter, auch wenn es mir leider noch nicht so sehr viel weiter geholfen hat, was allerdings wohl an meinen wenig präzisen Fragen gelegen hat.

Mir geht es vor allem um den Standart der klösterlichen Gästehäuser.
Ich werde mit Erwachsenen (Durschschnittsalter 55 plus) reisen, die auch durchaus Geld ausgeben können ( wir haben ca. 1.300 Euro pro Person geplant). Hostels, Zeltplätze, Ferienhäuser und eigentlich auch B&b fällt deshalb schon weg, in diesem Alter braucht man einfach gewisse Annehmlichkeiten und Luxus.
Ich selbst habe schon sehr oft im In- und Ausland in Klöstern übernachtet. Und diese waren im Standart sehr unterschiedlich. Manchmal geradezu luxuriös, manchmal aber auch unterster Standart, Letzteres vor allem in Ländern in denen es eine große Frömmigkeit und Klosterdichte gab.

Ganz konkret, haben die Zimmer in Kloster-Gästehäusern jeweils WC und Dusche, gibt's da überhaupt Doppelzimmer, sind die Gästehäuser sauber (wobei, das haben die Anbieter ausdrücklich betont, sie haben sogar von "sauberer als Hotel" gesprochen)?

Und meine zweite Frage bezog sich gewissermaßen auf den Stand der Ökumene. In deutschen katholischen Klöstern ist es schon lange Usus, dass auch evangelische Gäste an Messe und Stundengebeten teilnehmen und mitunter sogar die Eucharistie empfangen dürfen, mitunter wird man sogar ausdrücklich dazu eingeladen. Wie aber ist das in Irland? Mal angenommen ein paar meiner Schäfchen verirren sich in die Messe, nimmt man das irgendwie zur Kenntnis, ärgert man sich, freut man sich, interessiert das gar nicht...



Ich habe halt schlicht Angst - jetzt in totaler Übertreibung, bitte nicht falsch verstehen oder Achtung: Ironie - dass wir womöglich in einem düsteren, zugigen Gemäuer auf harter Matratze übernachten müssen, während irgendwelche rotäugigen Albino-Mönche im Klostergarten einen Scheiterhaufen für die Ketzer errichten...

der in diesem Fall vielleicht auch ein bisschen Licht und Wärme spenden könnte. B)

#5 Irlandnachrichten

Irlandnachrichten

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 170 Beiträge:
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 07 April 2008 - 08:40

Hallo Fidelma -

ich würde mal bei Gaeltacht Irland Reisen in Moers nachfragen, wo man nicht selten für kirchliche Gruppen und Bildungseinrichtungen Reisen nach Irland organisiert.

Tel.: 02841-930 555 (Mo-Fr.: 9-19 Uhr; Sa: 9-13 Uhr)

Gruß, Jürgen
The Irelandman – Täglich Nachrichten aus Irland

"... Als die Welt aus dem formlosen Chaos entstand, muss dieses Stück übrig geblieben sein – die letzten Spuren des Ur-Chaos" (William Makepeace Thackeray, Irish Sketch Book, 1843)