Zum Inhalt wechseln


Foto

Tipps Motorradtour durch Irland


  • Please log in to reply
2 replies to this topic

#1 Sascha

Sascha

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 03 August 2006 - 12:05

Hallo,

ich möchte mit einem Freund im September (04.09-17.09) eine Motorradtour durch Irland machen.
Nun hätte ich ein paar Fragen!!!

Ist es möglich sich in Irland Motorräder zu leihen (hat jemand Adressen?) und ist es problematisch in diesem Zeitraum B&B zu bekommen??
Wer kann günstige Flüge empfehlen??

Danke schonmal im vorraus...........Sascha

#2 Paul

Paul

    Advanced Member

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 139 Beiträge:
  • Gender:Male
  • Location:Ludwigshafen

Geschrieben 03 August 2006 - 02:06

Hallo,

ich möchte mit einem Freund im September (04.09-17.09) eine Motorradtour durch Irland machen.
Nun hätte ich ein paar Fragen!!!

Ist es möglich sich in Irland Motorräder zu leihen (hat jemand Adressen?) und ist es problematisch in diesem Zeitraum B&B zu bekommen??
Wer kann günstige Flüge empfehlen??

Danke schonmal im vorraus...........Sascha


Hi Sascha,

Zu Deinen Fragen. Es ist nicht möglich Motorräader in Irland zu leihen.
Es sit möglich in Nord Irland Maschinen zu liehen, soll wohl aber eine teuere Angelegenheit sein.
http://www.northerni...yclehire.co.uk/. Ansonsten müsst ihr die eigene Maschine wohl mitnehmen.

In diesem Zeitraum ist es nicht so schlimm mit B&B wie in Augsut, kann aber trotzdem sein dass man Schwerigkeiten bekommt. Falls Du schauen möchtest unterfolgendem Link: B&Bs in Irland

Flüge gibt es am güsntigsten von Ryanair oder Aer Lingus und kann mann auf der entsprechenden Website einsehen.

Viele Grüße,
Paul

#3 osblaubaer

osblaubaer

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge:

Geschrieben 09 August 2006 - 07:06

Also

mal von Biker zu Biker.

Fahrt irgendwo anders.

Nirgends ist es bescheidener zu biken als hier.

Die grossen gut ausgebauten Strassen (die paar die es hier gibt) sind strunzlangweilig und alle anderen sind saugefaehrlich und meist in äusserts schlechtem Zustand. Eng kurvig schlecht einzusehen und immer von Steinmauern und meist von meterhohen Hecken gesäumt.
Man faehrt also durch einen engen gruenen Tunnel und hat zu tun sein Bike nicht in einem riesen Schlagloch Bodenwelle oder aehnlichem zu verlieren.

Ich lebe hier und hatte anfangs ersthaft erwogen mein Bike nachzuholen was ich aber genauso gelassen habe wie die anderen deutschen Biker die ich kenne die hier leben.
Die Sterblichkeitsrate als Biker ist ausserdem hier immens wenn ich die Zeitung aufschlage steht eigentlich fast jeden Tag ein tödlicher Unfall drin.