Zum Inhalt wechseln


Foto

Irland Im Juni - Wohin?


  • Please log in to reply
17 replies to this topic

#1 leandria27

leandria27

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 16 Februar 2008 - 10:01

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich letztes Jahr im Januar eine kurze Stipvisite in Irland hatte möchte ich gerne dieses Jahr im Juni nochmal für eine woche hin. Und diesmal soll es der Westen sein, da wir uns beim letzen Mal schon die Wicklow Mountains und Ecke Killkenny angeschaut haben..

Kann mir jemad Tipps geben was man ohne Stress in einer Woche schafft? Wir haben Flug ab/bis Dublin und auch schon einen Mietwagen. Ich habe aber keine Vorstellung wie lange man etwa braucht um an die Westküste zu kommen..

Was ich mit bekommen habe sollte ich mir wohl anschauen:
Limerick, Ring of Kerry und die Cliffs of Mohaire.

Dachte mir wir fahren nach der Übernachtung direkt nach Galway und dann die Küste nach unten zum ring of kerry...

Und vielleicht hat ja auch jemand einen Tipp für schöne, günstige Unterkünfte (B&B oder Hostel)?! Besonders Dublin wäre super, da ich die erste Nacht gerne bereits von Deutschland aus organisieren würde, da wir erst um 22h landen..

Vielleicht noch was wir denn eigentlich gerne machen möchten: natur, typisch irische städte (nicht zu gross, Dublin ist uninteressant). gerne ein bisschen alte schlösser, Burgen. Und ich mag auf jeden Fall die Küsten.. Wir brauchen also nicht viel trubel, ein kleine Pub für ein leckeres Bierchen abends reicht völlig

Vielen Dank für Tips und Anregungen =)

#2 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 16 Februar 2008 - 11:59

Eine Woche Zeit... was würde ich machen?

Gleichmaligst von Dublin nach Sligo fahren. Von dort aus eine wunderbare Tagestour durch das Connemara Land, dann in der Nähe von Galway übernachten. Galway angucken. Wenn Du von dort mit dem Auto immer weiter nach Süden fährst kommst Du überall vorbei. Burren, den nicht so zu empfehlenden Cliffs of Moher, den noch weiter südlich gelegeneren Cliffs of Kilkee, in weiterer Folge auch den drei Halbinseln wo Du Dingle, den Ring of Kerry und den Ring of Beara befahren kannst.

Dat reicht schonmal für ne Woche, ne?

Bei den Cliffs of Moher musst Du damit rechnen, dass der Parkplatz für´s Auto 8 Euro betragt, für den Ring of Kerry fallen 5 Euro "Toll" an...

#3 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 17 Februar 2008 - 07:48

.... für den Ring of Kerry fallen 5 Euro "Toll" an...


Huh? Seit wann das denn? Oder ist das nur im Sommer so?
War bei uns letztes Jahr im März/April nicht der Fall....

Ansonsten kann ich mich dem, was Green geschrieben und empfohlen hat, nur anschließen :)
Nachdem die Cliffs of Moher auf den Bildern, bzw. im Fernsehen genauso aussehen wie live - jedoch mit Massen von Touris (und den teuren Parkgebühren), würde auch ich die Klippen von Kilkee empfehlen - denn die sind weder überlaufen, noch musst Du hierfür etwas zahlen UND Du kannst bis an sie herauslaufen und die sich ständig ändernde Aussicht aufs Meer genießen.

Wenn Du die Küste liebst, dann ab auf die drei Halbinseln :)
Auf Dingle auf alle Fälle den Slea Head Drive fahren und über den Connor Pass.

Falls Ihr ins Connemara fahrt und bis Clifden kommt, dann macht den Abstecher über die Sky Road! Herrliche romantische Straße mit unglaublichen Ausblicken!

Gegessen haben wir einmal gut in der Nähe von Killarney - obwohl ich Dir den Ort eigentlich nicht empfehlen möchte....
Dann wäre da noch Roundstone, wo wir in einem urigen Pub mit Restaurant lecker Lachs und Gemüsegratin hatten - und das auch noch bezahlbar!

Unterkünfte:
Ich empfehle immer guten Gewissens in der Nähe von Galway (Oranmore) die Oranhill Lodge (http://oranhilllodge.ie), direkt zwischen Dingle und dem Ring of Kerry das Kilburn Farmhouse (http://www.stayatkilburn.com).
Nachdem wir unseren Heimflug sehr früh von Dublin aus hatten, hatten wir ein B&B in Swords, das auch ganz nett war (http://www.rathview.com).

Bei weiteren Fragen -> einfach schreiben :)

Grüssle

#4 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 18 Februar 2008 - 08:33

@deedee: Was ich mich erinnern kann, wurde das letztes Jahr im Sommer eingeführt. Ich weiß jetzt nicht genau wie alles funktionierte. Einfach erklärt: Autobahngebühren werden nicht von der irischen Regierung sondern von einer Firma eingehoben. Die rentabelste Autobahn (hab keine Ahnung welche) hat die irische Regierung "zurückgekauft" und im Tausch der Firma den Ring of Kerry überlassen. Für 5 Euro, die man allerdings zurückbekommt wenn man in einem B&B am ROK übernachtet...


Ich persönlich würde den Ring of Beara vorziehen. Vor allem der letzte Teil (der von vielen weggelassen wird) ist wunderbar. Die Straße verläuft direkt am Meer, ist recht schmal. Aber man trifft ohnehin nur auf 2-3 Autos pro Stunde. Es ist so schön Einsam, die Ausblicke auf die grünen Wiesen mit ihren Schafen, dem weiten Meer und den Häusern die vereinzelt die Landschaft unterbrechen. Vor allem bei Sonnenschein ist es so herrlich... und das beste: Es fahren keine Busse :)

#5 Oisin

Oisin

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 41 Beiträge:

Geschrieben 18 Februar 2008 - 10:53

@deedee: Was ich mich erinnern kann, wurde das letztes Jahr im Sommer eingeführt. Ich weiß jetzt nicht genau wie alles funktionierte. Einfach erklärt: Autobahngebühren werden nicht von der irischen Regierung sondern von einer Firma eingehoben. Die rentabelste Autobahn (hab keine Ahnung welche) hat die irische Regierung "zurückgekauft" und im Tausch der Firma den Ring of Kerry überlassen. Für 5 Euro, die man allerdings zurückbekommt wenn man in einem B&B am ROK übernachtet...


Letztes Jahr im März oder April gab es mal einen Bericht im Irish Examiner, daß für 2008 eine solche Gebühr auf der N70 geplant ist (im Austausch mit dem West Link M50, wenn ich mich recht erinnere). Aktuell finde ich aber weder bei der NRA noch bei National Toll Roads irgendwelche Infos, ob der Plan jetzt auch tatsächlich für dieses Jahr umgesetzt wird.




Edit: Bevor jetzt hier irgendwelche Diskussionen losgehen, das war letztes Jahr ein, wie ich finde recht gelungener, Aprilscherz in einem anderen Irlandforum. Schon erstaunlich wie hartnäckig sich so etwas halten kann. :)

#6 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 18 Februar 2008 - 12:49

Ok,dann tut mir das sehr leid!
Ich bin scheinbar darauf hereingefallen...und zwar ziemlich!

#7 cheeky

cheeky

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 81 Beiträge:
  • Location:Ballinspittle

Geschrieben 18 Februar 2008 - 01:36

Ich persönlich würde den Ring of Beara vorziehen. Vor allem der letzte Teil (der von vielen weggelassen wird) ist wunderbar. Die Straße verläuft direkt am Meer, ist recht schmal. Aber man trifft ohnehin nur auf 2-3 Autos pro Stunde. Es ist so schön Einsam, die Ausblicke auf die grünen Wiesen mit ihren Schafen, dem weiten Meer und den Häusern die vereinzelt die Landschaft unterbrechen. Vor allem bei Sonnenschein ist es so herrlich... und das beste: Es fahren keine Busse :)



Hi,

und die Planzenwelt ist einfach herrlich da.
Ich sage auch immer Beara ist mein persönliches Paradies, ist sooooo ein schönes Fleckchen Erde.Wir sind im letzten Jahr schon dreimal den Ring gefahren und immer wieder beeindruckt.

Man sollte auch nicht den Healy-Pass vergessen, alleine der Blick ( auf der westlichen Seite) auf den Glanemore Lake ist toll.

lg Miriam
www.kinsale.de

#8 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 18 Februar 2008 - 02:20

Stimm, Healy Pass ist auch wunderprächtig. Aber für "Neulinge" nicht so zu empfehlen, die möchten meistens die Hot Spots sehen.

Ring of Beara ist im Frühsommer bzw. im Frühling wunderschön, wenn im April zunächst der Ginster blüht (und die gesamte Landschaft ist in ein feuriges Gelb getaucht) und im Mai die Rhododendron.

Vor allem wunderschön empfinde ich am ROB jene Stelle, die ziemlich am Anfang in leichten Serpentinen ansteigt, es danach wieder abwärts geht. Vor einem die einzelnen Häuser, links das Meer... so wunderschön. Und man kann mitten auf der Straße stehenbleiben und den Ausblick genießen, weil man ganz genau weiß, dass ohnehin kein anderes Auto kommen wird.



Also von hier aus - Berg rauf, Berg runter, Blick nach links...

Link

#9 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 18 Februar 2008 - 09:51

Ok,dann tut mir das sehr leid!
Ich bin scheinbar darauf hereingefallen...und zwar ziemlich!


Wäre ich auf jeden Fall auch! :)
Ist ja auch nicht so abwegig und klingt verständlich....

Mittlerweile wird ja auch für alles Geld verlangt (siehe Parkplatz Cliffs of Moher - was ich schon abstrus finde: Parkplatz kostet, aber es gibt keinen Eintritt -> dürfen die da keinen verlangen?).

Beara fehlt mir im Südwesten leider noch, aber muss unbedingt noch sein!!

Grüssle

#10 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 19 Februar 2008 - 10:27

Das mit den Parkgebühren bei den Cliffs gibt es aber doch schon länger. Ich glaube mich zumindest dunkel daran zu erinnern, dass bereits 1993 ein paar irische Pfund herhalten mussten. Das mit den Parkplatzgebühren ist ein schöner "Trick". Man ist ja fast gezwungen mit dem Fahrzeug hinzufahren und löhnt dann 8 Euro. Würden sie fürdas Besucherzentrum etwas verlangen, würde vermutlich keiner hingehen.
Es ist ja auch nur ein kleiner Teil der Klippen bekannt (seit diesem einen Film dessen Namen ich immer vergesse), die Klippen sind ja original einerseits 8 km lang und haben so weit ich mich erinnere auch unterirdische Ausläufer.


Damals, als ich das erste Mal dort war - 1993 - waren weniger Besucher vor Ort. Man konnte bis zu den Klippen vorgehen und auf die Brandung hinunterschauen. Natürlich war damals schon ein heftiger Wind, der für Unbehagen sorgte. Damals ging man noch über die Wiese zu O´Brian´s Tower (der damals auch noch extra etwas kostete). Von dort aus konnte man bis zu den Aaran Islands sehen. Und es war noch möglich, bis zum Hag´s Head weiterzugehen.

Die Cliffs heute? Besucherzentrum, ein betonierter Weg lenkt die Besucherströme, aus Schutz vor dem Wind sind Steinplatten aufgestellt die so weit ich weiß 1,40 Meter hoch sind. Man kann jetzt nicht mehr bis zum Rand gehen nur noch ein wenig über die Steinplatten schauen. Der Weitergang zum HH ist gänzlich verboten....

... also von mir aus, könnten sie pro Auto 20 Euro verlangen und 1000 Euro pro Bus usw., ich fahr dort sicher nicht mehr hin...

#11 Oisin

Oisin

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 41 Beiträge:

Geschrieben 19 Februar 2008 - 02:45

Wäre ich auf jeden Fall auch! :)
Ist ja auch nicht so abwegig und klingt verständlich....


Und genau das ist wirklich erschreckend daran, daß man nämlich in Irland schon irgendsoetwas fast erwartet. :)

Mittlerweile wird ja auch für alles Geld verlangt (siehe Parkplatz Cliffs of Moher - was ich schon abstrus finde: Parkplatz kostet, aber es gibt keinen Eintritt -> dürfen die da keinen verlangen?).


Die Ausstellung im Visitor Centre kostet noch einmal 4 EUR extra, ansonsten bleibt es bei den Parkplatzgebühren. Wobei ich die 4 EUR für irische Verhältnisse dann noch recht moderat finde. Aber 8 EUR für den Parkplatz ist natürlich Rip off pur. Wenn ich daran denke wie lange ich dafür in einem City-Parkhaus einer beliebigen deutschen Großstadt parken kann.

#12 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 19 Februar 2008 - 02:59

Und wie viel zahlt man zur Zeit für den Aussichtsturm?

#13 Oisin

Oisin

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 41 Beiträge:

Geschrieben 19 Februar 2008 - 03:15

Und wie viel zahlt man zur Zeit für den Aussichtsturm?


Keine Ahnung. Vielleicht ist er ja jetzt im Preis für den Parkplatz mit drin.

#14 melanie

melanie

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge:

Geschrieben 24 Februar 2008 - 09:47

Liebe Grüsse aus Doolin,Westirland.ich finde es immer klasse das wir eine Person haaben die sich schlecht über die Cliffs of Moher äussert, es ist und bleibt reine geschmackssache oder? Ok die Parkgebühren sind bei 8 Euro ziemlich hoch dazu kommen noch die 5 Euro pro person fürs neue Besucherzentrum, aber es lohnt sich.Die Burrren bestehen zudem nicht nur aus den Klippen sonder auch aus die Küsstenstrasse sowir Kilfenora und Dolmen.

#15 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 25 Februar 2008 - 08:18

@Melanie: Für das Besucherzentrum muss man auch 5 Euro bezahlen? Und weißt du zufällig, wie viel nun für den Tower anfallen?



p.s.: Aber auch hier ist der Fragensteller wohl verschollen..

#16 melanie

melanie

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge:

Geschrieben 25 Februar 2008 - 06:21

für den turm bezahlt man nichts mehr.

#17 Kathi

Kathi

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge:

Geschrieben 28 Februar 2008 - 10:52

Ähm also noch mal für einen Irland Newbie zum mit kommen: Autobahngebühren oder doch nicht? :D

#18 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 29 Februar 2008 - 08:30

Ähm also noch mal für einen Irland Newbie zum mit kommen: Autobahngebühren oder doch nicht? :D


Autobahngebühren sind immer zu bezahlen. Also so richtig mit Toll Station wo man nach Kleingeld suchen muss. Autobahnen gibts aber nur um Dublin bzw. haben sie letztes Jahr auch im Süden eine gebaut... aber ich weiß nicht was da verbunden wird.

Jede Autobahn in Irland mündet in eine Nationalstraße, die sind natürlich frei. Also man wird nicht arm wenn man einmal auf einer Autobahn fährt :)