Zum Inhalt wechseln


Foto

Rucksackreise Durch Irland


  • Please log in to reply
9 replies to this topic

#1 Sharon

Sharon

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 07 Februar 2008 - 01:52

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich fliege im März für 11 Tage nach Irland. Da ich in Shannon lande und wieder von Dublin abfliege, habe ich mir überlegt, dass ich die Westküste bis nach Cork runterreisen will und dann den Bus nach Dublin nehme.
Ich habe ziemlich viel in diesem tollen Forum gelesen und im Internet recherchiert.
Was ich auf jeden Fall sehen will sind Ring of Kerry, Ring of Barea und Ring of Dingle.

Da ich nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus) reisen will und ab und zu ein paar Stunden wandern will, kann ich mir wohl auch nicht allzuviel vornehmen, hoffe aber ganz viel von der Landschaft mitzubekommen.
Ich hatte mir das ganze bisher so vorgestellt:
Shannon
Limerick
Dingle (evtl. Killarney)
Kerry
Barea
Cork
Dublin
Was meint ihr dazu?

Eigentlich habe ich auch geplant an St. Patrick's Day in Dublin zu sein, dort ist aber natürlich schwer eine Unterkunft zu bekommen. Ich habe ein kleines Reisebudget und will nur in Hostels übernachten.
Inzwischen überlege ich ob ich einfach erst an Tag vor meiner Abreise nach Dublin fahren soll und entweder ganz im Südwesten bleiben soll oder ein paar Tage um Dublin herumwohnen soll.
Wenn ihr mir etwas zu St. Patrick's Day in Dublin erzählen könntet oder vielleicht ein paar Tipps bzgl. Hostels oder Busverbindungen auf meiner Reiseroute hättet, wäre es toll, wenn ihr davon berichten könnten.
Schon mal vielen lieben Dank für Antworten,

Grüße Sharon

#2 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 07 Februar 2008 - 08:43

Hi!

Also einen Ring of Dingle zu finden wird schwer sein, weil so etwas gibt es nicht. Ich weiß jetzt auch nicht warum Du Killarney mit Dingle asoziierst. Dat liegt weiter südlicher.

Wenn Du mit dem Bus den Ring of Kerry erkunden willst musst Du nach Kenmare. Dort starten die Bustouren. Das sind aber solche Massenreisen. Ring of Beara mit dem Bus geht nicht da dort keine Busse fahren dürfen... also hat die Planung noch ein wenig Erweiterungspotenzial.

Limerick ist jetzt nicht der Höhepunkt einer Irlandreise. Es gibt viele Touristen dort welche wohl die Asche meiner Mutter gelesen haben und herkommen, also oft überlaufen. Natürlich nicht im März :D

#3 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 08 Februar 2008 - 02:31

Hallo,

meine Schwägerin war mit einer Freundin ebenfalls mal mit Rucksack durch Irland unterwegs.
Die beiden sind damals auch einiges getrampt und haben nur gute Erfahrungen damit gemacht.

Wenn Du die Halbinseln erkunden willst, nicht allzu viel Gepäck und Wanderlust mitbringst, könntest Du die Halbinseln umwandern - mit mind. einer Übernachtung jeweils am westlichen Ende (zB Waterville auf Iveragh und Dingle auf Dingle).
Auf dem Ring of Kerry hatten wir auch einen Wanderer vor uns, der unglaublich schnell vorankam - und uns einige Male überholte, wenn wir wieder anhalten mussten, um die tolle Aussicht zu genießen.

Grüssle

#4 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 09 Februar 2008 - 10:28

Obwohl der März nicht wirklich der beste Monat ist um zu wandern... viel Regen, oft kalt....

#5 Altshauser

Altshauser

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 142 Beiträge:

Geschrieben 11 Februar 2008 - 10:22

Servus,

ich war letztes Jahr an St. Patrick's Day in Dublin: Hier ist richtig was los, die Stimmung ist gut und die Pubs (und viele Besucher) sind ab 11.00 Uhr bis zum bersten gefüllt. Da ich kein bezahlbares Quartier mehr bekommen habe, habe ich im Mietwagen (auf dem Hafenparkplatz in Howth) übernachtet. Es gibt sicherlich komfortablere Schlafgelegenheiten als ein Kleinwagen, aber es hat den Zweck erfüllt

Ich schätze mal, dass die Hostels für Paddy's Day 2008 auch schon ausgebucht sein werden. Generell glaube ich nicht, dass es sich lohnt, nur für St. Patrick's Day den Aufenthalt im Südwesten zu verkürzen, um dann an diesem Tag in Dublin zu sein. Da geh doch an diesem Tag lieber ins näher gelegene Galway (die Party-Hauptstadt Irlands) und heb Dir Dublin für den Schluss auf.

Ich bin auch schon mit dem Rucksack busreisend, trampend und taxifahrend durch Irland gereist. War ein unvergessliches Erlebnis. Die Busverbindungen sind in den ländlichen Gegenden etwas spärlich (teilweise nur ein Bus morgens, einer abends). Die Verbindungen zwischen den großen Städten sind sehr gut.

Gruß

Altshauser

#6 Sharon

Sharon

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 11 Februar 2008 - 10:14

Hi und vielen Dank für eure Antworten.

@ Green

Dass es einen Ring of Dingle nicht gibt, wusste ich nicht, ich habe diesen Link hier gefunden http://www.travelsin...ingofdingle.htm und bin dann davon ausgegangen, dass es einen Ring of Dingle gibt, genauso eben wie Ring of Kerry und Beara.

Danke für den Tipp mit Kenmare. Ich will eigentlich lieber von Massenreisen fernbleiben, allerdings will ich auch eine Alternative zum Wandern haben, falls das Wetter nicht mitspielt, möchte ich dann doch zumindest die Ringe entlangfahren. Und da ich kein Auto miete, ist dann wohl das einzige was bleibt eine Bustour.

@ Altshauser

Danke für die Infos zum St. Patrick's Day. Ich denke ich werde deinen Rat mit Galway befolgen.
Kannst du mir vielleicht ein bisschen von deinen Erfahrungen vom mit dem Rucksack busreisend, trampend und taxifahrend durch Irland reisen :P berichten? Vielleicht warst du ja schon genau da, wo ich auch hinwill?
Wäre toll!

Liebe Grüße

#7 Altshauser

Altshauser

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 142 Beiträge:

Geschrieben 12 Februar 2008 - 09:25

@ Altshauser

Danke für die Infos zum St. Patrick's Day. Ich denke ich werde deinen Rat mit Galway befolgen.
Kannst du mir vielleicht ein bisschen von deinen Erfahrungen vom mit dem Rucksack busreisend, trampend und taxifahrend durch Irland reisen :P berichten? Vielleicht warst du ja schon genau da, wo ich auch hinwill?
Wäre toll!

Liebe Grüße


Hallo Sharon,

ich bin damals (ca. 10 Jahre her) auf meiner Rucksack-Tour auch in Shannon gestartet, hab dann allerdings den Weg Richtung Norden (Sligo, Donegal und Nordirland) eingeschlagen. Deine geplante Route kenne ich nur mit Mietwagen.

Das schöne an dieser Art zu Reisen ist, das man unheimlich viele Leute kennenlernt. Ein Nachteil ist, dass man zum Ansteuern der Sehenswürdigkeiten unheimlich viel Zeit braucht, da die meisten eben nicht verkehrsgünstig neben einer Bushaltestelle liegen. Insbesondere in den ländlichen, dünn besiedelten Gegenden ist das Fortkommen mit Bus/Trampen oftmals beschwerlich. Im Südwesten dürfte das Problem aber nicht so extrem sein wie im Norden. Bei mir ging das damals soweit, dass ich mir, um zu den Klippen Slieve League zu kommen, mit zwei anderen Rucksack-Touristen (Ein Professor und sein Student aus Osttimor) ein Taxi geteilt habe.

Beim Trampen war auffallend, dass die meisten Leute, die angehalten haben Lehrer waren. Manche haben sogar extra noch einen Umweg in Kauf genommen, um mich direkt dort abgeliefert wo ich hin wollte.
Als Frau ist Trampen allerdings auch in Irland mit vorsicht zu geniessen.

Gruß

Altshauser

#8 elenya

elenya

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge:

Geschrieben 12 Februar 2008 - 10:40

Hallo Sharon,

ich bin gerade als Studentin in Limerick. Die Stadt ist okay, aber nicht der Oberhammer. Deshalb würde ich dir raten, dass wenn du schon nur so kurz in Irland bist, du dich lieber auf schönere Ecken konzentrierst und Limerick Limerick sein lässt. Es seie denn, du kommt eh grad durch, dann kannst du dir die Stadt natürlich anschauen. Empfehlenswert ist die "Angela's Ashes"-Führung auf den Spuren von Frank McCourts Kindheit. Geht zwei Stunden und lohnt sich wirklich - wenn man das Buch gelesen hat.

Viele Grüße, elenya

#9 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 12 Februar 2008 - 06:51

Und wer trampt, sollte nicht vergessen einen Kühlschrank dabei zu haben *haha*


Wegen dem Ring of Dingle: Das muss ein Fehler des Veranstalters sein. Ich habe diese Bezeichnung jedenfalls in 14 Jahren Irland noch nie vernommen und auch noch nie jemanden davon sprechen gehört. Natürlich ist es möglich die Dingle-Halbinsel zu umrunden. Aber nicht als touristisch ausgeschilderten Ring wie es am Ring of Kerry der Fall ist :P.


p.s.: Und nur zum Wandern ist Dingle wirklich wunderbar. Wäre Achill Island übrigends auch. Im März ist es sicherlich ein wenig intimer. Man trifft zwar nicht so leicht auf Touristen, wenn man einen findet wird man von denen aber recht schnell mitgenommen. Auch einheimische bleiben gerne stehen, wenn man ein wenig kommunikativ ist :)

#10 MudGuard

MudGuard

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge:

Geschrieben 13 Februar 2008 - 02:06

Vielleicht ist mit "Ring of Dingle" der "Slea Head Drive" gemeint?