Zum Inhalt wechseln


Foto

Rundreise Durch Den Süden Mit Kind


  • Please log in to reply
8 replies to this topic

#1 altbau

altbau

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 09 Januar 2008 - 09:13

Hi,

wir sind immernoch am Planen für unsere 2 wöchige Rundreise durch Irlands Süden.
grobe Route : Wicklow-Wexford-Waterford-Cork-Ring of Kerry-Limerick-Galway-Dublin, oder andersrum :)

Es gibt einfach viel zu viele Ort wo die man sich ansehen sollte :)
Was ich aber noch gar nicht gefunden haben sind "Attraktionen für Kinder" (in meinem Fall für Töchetrchen 7 Jahre) .
Gibts es in der Art irgentwelche Hotspots die ich im Süden einplanen könnte ?
Denn nur mit Burgen, Landschaft und Wandern lässt töchterchen sich 2 Wochen lang nicht so recht motivieren und Sie soll ja auch was von Urlaub haben :)

Gruß Altbau

#2 Mukefuck

Mukefuck

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 30 Beiträge:

Geschrieben 10 Januar 2008 - 03:24

hallo Altbau,

vielleicht ist das ja was für deine Tochter:

Tralee Aqua Dome

Der Tralee Aqua Dome ist eines der grössten Erlebnisbäder Irlands und bietet neben mehreren thematisch gestalteten Becken mit verschiedenen Tiefen sowie zahlreichen Rutschen und Wasserkanonen auch ein breites Angebot an begleitender Unterhaltung für Besucher aller Altersstufen.

Direkt neben dem Aqua Dome befinden sich eine ansprechende Minigolfanlage ("Aqua Golf") sowie einer der beiden Bahnhöfe der Tralee Steam Railway.

Der Aqua Dome ist vom Stadtzentrum aus leicht zu erreichen, ganzjährig geöffnet und bietet sich insbesondere bei einem längeren Aufenthalt in der Region auch als Schlechtwetterziel an. Der Eintrittspreis beträgt 12€ für Erwachsene und 10€ für Kinder, für Familien und Gruppen sind Rabatte möglich.

oder der

Tralee Steam Railway

Für technisch interessierte Besucher und insbesondere für Familien mit Kindern stellt die Tralee Steam Railway ein weiteres lohnendes Ausflugsziel dar. Der auf einem Teilstück der historischen (1891 eröffneten und 1953 stillgelegten) Schmalspurstrecke Tralee-Dingle verkehrende Dampfzug wurde erst in den vergangenen Jahren restauriert und wird im Gegensatz zu vielen anderen Traditionsbahnen auch heute noch tatsächlich mit Dampf betrieben. Die Tralee Steam Railway ist die westlichste Eisenbahnstrecke Europas und auch auf den inzwischen nicht mehr genutzten Streckenabschnitten in Richtung Dingle finden sich noch heute viele spannende Zeugnisse der irischen Eisenbahngeschichte.

Die Schmalspurbahn verkehrt von Mai bis Ende September in der Regel stündlich zwischen dem Tralee Aqua Dome und der Blennerville Windmill.

oder der

Fota Wildlife Park
Fota, zwischen Cork und Cobh gelegen, ist anders – der sehr weitläufige Park weist kaum Gitter und Käfige auf, dafür rennt einem dann auch schon ‘mal ein Wildtier im wahrsten Sinne des Wortes über den Weg. Leider (oder, je nach Hungerbarometer, Gott-sei-Dank) keiner der Geparden, für deren Zucht der Wildpark berühmt ist. Sie sind hinter festem Schloss und Riegel.

Andere Tiere aber geniessen viel Freiheit, etwa die beachtliche Kolonie an Wasservögeln, die sich auf den verschiedenen Gewässern scharen. Und diese mit südmerikanischen Capibaras teilen, die faul auf den Inseln herumliegen. Bis sie, von einem inneren Bedürfnis getrieben, plötzlich aufstehen, sich ins Wasser stürzen, beachtlich flink ans andere Ufer schwimmen und dann nonchalant zwischen den Menschengruppen mitten durch in ein nahegelegenes Wäldchen trotten. Wer der Verwunderung Herr wird und die riesigen Nager verfolgt, wird eventuell feststellen, dass ihn einige Lemuren von den Bäumen beobachten und dann verfolgen … auch diese sind frei und überklettern auch schon ‘mal den Aussenzaun des Geländes.


Geparden im Fota Wildlife ParkAnsonsten bietet Fota eher ruhige Kost, echte “Killer” sind eigentlich nur die schon erwähnten Geparden. Was nicht heisst, dass der Wildpark langweilig ist. Im Gegenteil, man kann einen langen Tag mit Spaziergängen darin verbringen und sich, die verwundenen Wege sorgen dafür, einfach von Überraschung zu Überraschung treiben lassen. Oder stundenlang den Giraffen zusehen … eine äusserst meditative Angelegenheit. Jedenfalls so lange, bis ein Giraffenbulle seine amouröse Ader entdeckt und entsetzte irische Mütter ihre Kinder eiligst wegziehen.

Highlights für Kinder:

Das grösste Highlight, nicht nur für Kinder, ist die grosse Zahl freilaufender Tiere im Park. An einem ruhigen Tag kann man mit Glück einem Lemuren die Hand reichen, einen Affen auf der Schulter haben, ein Kängeruh streicheln und sogar von einem Capibara über den Haufen gerannt werden.

So nahe kommt man Exoten nur selten – und man sollte sich dazu etwas Zeit nehmen. Wobei solche Begegnungen aber keineswegs garantiert sind und man sie nie per Bestechung (Fütterung) herbeiführen sollte. Und man gerade bei Kindern den Enthusiasmus vielleicht ab und an bremsen muss.

Öffnungszeiten: Wochentags ab 10:00 Uhr, Sonntags ab 11:00 Uhr – saisonal schwankende Schliessungszeiten (bitte auf der Webseite die aktuellen Zeiten erfragen)
Restaurant/Café: ja
Shop: ja
Kinderspielplatz: ja
Freilaufende Tiere und/oder Streichelzoo: www.fotawildlife.ie

oder noch dieses hier:

Kennedys Streichelzoo wurde 1991 von Noreen und Diarmuid Kennedy gegründet. Heute ist es ein florierendes Unternehmen mit jährlichem Zuwachs.


Der Streichelzoo erwies sich als große Attraktion für Jung und Alt. Der große Vorteil sind die Allwettereinrichtungen. Ob Sonne oder Regen, das Vergnügen ist gesichert. Neuankömmlinge auf der Farm sind nichts ungewöhnliches und es möchte fast jederzeit eine Mama ihre Nachkömmlinge vorzeigen. Wenn Ihnen also danach ist, eine große Auswahl an Tieren zu streicheln, zu füttern oder nur zu bewundern, dann haben die Kennedys was für jeden Geschmack zu bieten.

Hier ein Auswahl der vorhandenen Tiere: Rehe, Schweine, Ferkel, Kälber, Schafe und Lämmer, Ziegen und Zicklein,
Ponies, Esel und deren Fohlen. Hängebauchschweine, Hasen, Meerschweinchen, niedliche Welpen,Enten und Gänse
und deren Jungtiere im Teich. Und natürlich Prinz der Pfau.


Solltest du mehr Information benötigen, setzen dich direkt mit Noreen oder Diarmuid unter folgender e-mail Adresse in Verbindung: kennedysfarm@eircom.net


In Ennis gibts noch ein Leisurecenter wo es eine Bowlingbahn und Computerspiele gibt. Auch mehrere Hüpfburgen mit und ohne Bälle. Soviel ich mich erinnern kann ist der Eintritt gratis.

Hoffe es ist was dabei was euch interessiert.

Suz.

#3 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 10 Januar 2008 - 09:13

Hallo!

So eine ähnliche Route haben wir auch schon gemacht - wie alt ist Dein Kind?

Was gibt es? Wicklow fällt mir für Kinder nichts spannendes ein, habe aber auch nicht wirklich darauf geachtet. Den Tierfriedhof würd ich den Kindern nicht antun, höchstens das Staatsgefängnis, das ist interessant.

In der Gegend von Wexford gibt es den Yola Folkpark, eine irische Stadt wurde hier nachgebaut. Als ich mit 13 Jahren dort war bin ich aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen. Auch der Heritage National Park, der eine Keltensiedlung beinhaltet, ist für Kinder interessant. Da wimmelt es oft vor Schulklassen.
Bei Waterford gibts sehr viel, vor allem einen schönen Badestrand (Tramore) mit dazugehörigen Vergnügungspark. Selbiges gibts auch in Galway im Bezirk Salthill.
Zwischen Waterford und Wexford gibt es zudem noch den John F. Kennedy Memorial Park. Für Kinder gibts einen Spielplatz und ein Labyrint in dem man sich auch noch als Erwachsener verlaufen kann. Und eine schöne Tuff, Tuff, will sagen, Mini-Eisenbahn mit der man fahren kann :).



In der Gegend von Cork ... keine Ahnung was es da für Kinder gibt? Aber bereist nicht nur den Ring of Kerry sondern macht auch den kleinen Bruder mit :). Der ist viel schöner!

In der Nähe von Galway könnte man sich noch das Bunratty Castle ansehen mit dazugehörenden Folk Park, auch wieder eine irische Stadt die nachgebaut wurde, aber diesmal ein anderes Jahrhundert....


Also mir hat´s als Kind gefallen... zumindest kann ich mich 15 Jahre danach noch dran erinnnern :)...

Für die Kinder würde ich mehr Tage in Waterford/Wexford einplanen und auch einige in Galway...

#4 cheeky

cheeky

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 81 Beiträge:
  • Location:Ballinspittle

Geschrieben 11 Januar 2008 - 08:14

Ich habe da noch einen Tipp in der Nähe von Cork und zwar die LEAHY'S FUN FARM, in Dungourney bei Midleton.

Mit Labyrinth, Tiere, kleinem Museum ( Old Houses, 200 Jahre alt ), Co Kart, Spielplätze, Pferdefuhrwerk, Wassermühle, Cafe mit selbstgebackenen Kuchen usw.

Öffnungszeiten sind von Ostern bis erster Sonntag im Mai Sa 11 -18 Uhr, So 13 - 18 Uhr, von Mai bis August Mo-Sa 11 - 18 Uhr, So 13 - 18 Uhr, September Mo-Sa 11 - 16 Uhr, So 13 - 18 Uhr.

Der Link dazu : www.leahysfunfarm.ie

Viel Spaß Miriam :)
www.kinsale.de

#5 squirrelnutkin2000

squirrelnutkin2000

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 12 Januar 2008 - 10:25

Hallo!

Mein Mann und ich würden in diesem Sommer selber gerne mit unseren Kindern (2 und 5 Jahre alt) Urlaub in West- bzw. Süd-/West-Irland machen. Wir waren bereits 2000 zwei Wochen auf der grünen Insel und waren begeistert. Damals hatten wir zwar noch keine Kinder, aber ich bin Volksschullehrerin und kann mich daran erinnern, dass ich mehrmals während unseres Aufenthaltes daran gedacht habe, wie schön und interessant doch eine Schullandwoche in Irland sein müsste.

Das "Bunratty Castle" (Co. Clare - in der Nähe des Shannon-Flughafens) wurde bereits erwähnt und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Burg ist toll, aber noch besser hat uns der angeschlossene "Folk-Park" gefallen, der eine lebendige Rekonstruktion der Häuser und deren Umgebung aus dem Irland, wie es vor 100 Jahren war, ist. In den Bauernhäusern lodert im Kamin ein Torf-Feuer und in einem wurde damals ein Apfelkuchen gebacken. Auf der Dorfstraße können Geschäfte besichtigt werden, im Klassenzimmer des Schulhauses lernt man englische Reime und Kinderlieder, in der kleinen Kiche habe ich damals die Kirchenglocke geläutet und im Bunratty House kann die Kinderzimmer-Einrichtung eines spätgeorgianischen Wohnhauses, wie es im 19. Jhd. vom niederen Adel bewohnt wurde, angesehen werden.

Am selben Tag fuhren wir weiter nach Dingle - hielten aber in Tralee beim "Kerry The Kingdom"-Country Museum. Mit kleinen Wagen fährt man dort durch eine mittelalterliche Stadt mit vielen Wax-Figuren. Das müsste Ihrer Tochter bestimmt gefallen!

Sollte der Delfin "Fungie" noch leben, empfehle ich Ihrer Familie das Fischerdorf Dingle auf der gleichnamigen Halbinsel. Fungie hat sich vor vielen Jahren in der Bucht vor Dingle angesiedelt und er liebt es, über die Wellen zu springen, die von den kleinen Besucherbooten gemacht werden. Eine 7-jährige müsste davon bestimmt noch mehr begeistert sein als ich damals. Ich weiß aber nicht, ob Fungie noch lebt - vielleicht vorher informieren, da die Enttäuschung sonst groß wäre.

Sehr schön ist das Muckross House im Killarney-Nationalpark. Es liegt an den Seen von Killarney und ist komplett eingerichtet zu besichtigen. Durch den weitläufigen Park lohnt es sich zu spazieren oder mit einer Pferdekutsche zu fahren. Die "Muckross Taditional Farms" sind drei verschiedene Bauernhöfe - klein, mittel und groß. In jedem dieser Höfe sind Tiere und traditionelle Gerätschaften zu sehen.

An einem schönen Sandstrand können die Erwachsenen so richtig die Seele baumeln lassen und das Töchterchen hat vielleicht Spaß daran, mit den Füßen im Wasser zu plantschen oder sich als Sandburgenbauerin zu versuchen.

Im Burren-Gebiet (Co. Clare) gibt es eine Höhle zu besuchen - "Aillwee Cave" (www.aillweecave.ie). Die "Cliffs of Moher" bieten nicht nur Erwachsenen einen atemberaubenden Anblick.

Das kleine Städtchen Portumna liegt am Shannon (oberhalb des L. Derg). Dort bietet sich der "Forest Park" für eine Radtour an. Er "Rinmaher-Point" ist der optimale Platz für eine Pause direkt am L. Derg. Im Wald konnten wir sogar ein Reh beobachten. Allerdings hatten wir die Räder bereits am Hausboot mit. Portumna bietet außerdem ein altes Schloss, das uns aber nicht besonders beeindruckt hat, die Ruinen einer alten Abbey, zwei nette Kirchen im Dorf und freundliche und preiswerte Lokale.

Habt ihr eigentlich schon einmal daran gedacht, einen Teil eures Urlaubs auf einem Hausboot zu verbringen? Das würde euch vielleicht allen Spaß machen. Für uns war es damals ein unvergessliches Erlebnis und eine meiner Schülerinnen war mit 6 oder 7 Jahren ebenfalls begeistert von einem solchen Urlaub am Shannon. Die schönsten Boote hatte vor acht Jahren "Waveline Cruisers Ltd." in Killinure Point, in der Nähe von Athlone. Um mit einem Hausboot am Shannon zu fahren, ist keinerlei Bootserfahrung nötig!

Hoffe, euch gehofen zu haben und wünsche euch einen unvergesslich-schönen Aufenthalt in Irland!

#6 cheeky

cheeky

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 81 Beiträge:
  • Location:Ballinspittle

Geschrieben 13 Januar 2008 - 11:28

Hallo,

ich kann Euch beruhigen, denn Funghi lebt noch.

Dann hätte ich noch den Link über den größten irischen Indoor Vergnügungspark, er ist in Youghal Co.Cork.
Er bietet unendlich viel an Karussells, Bahnen, Spielplätzen, Casino, Billardtische, Bowlingbahn usw.
Auch ein Cafe und Fastfoodrestaurant sind vorhanden.

www.perksfunfair.com

LG Miriam
www.kinsale.de

#7 altbau

altbau

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 13 Januar 2008 - 01:24

super besten Dank für die vielen Info, da kann man ja doch einiges fürs Kind (und bei regen :-) einplanen.

Eine weitere Frage hätte ich noch (wollte aber nicht schon wieder einen neuen Thread aufmachen).
Gibt es einen Link für den öffentlichen Nahverkehr in Dublin ? Ich habe mich schon wund gegoogelt, aber noch nicht gefunden wo ich Routen und Fahrpläne einsehen kann?

Gruß Altbau

#8 Green

Green

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge:

Geschrieben 13 Januar 2008 - 04:28

Gibt es einen Link für den öffentlichen Nahverkehr in Dublin ? Ich habe mich schon wund gegoogelt, aber noch nicht gefunden wo ich Routen und Fahrpläne einsehen kann?

Gruß Altbau


Ja den gibt es!

#9 Altshauser

Altshauser

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 142 Beiträge:

Geschrieben 14 Januar 2008 - 09:50

[/quote]
[quote name='altbau' post='2377' date='Jan 13 2008, 01:24 PM']
Eine weitere Frage hätte ich noch (wollte aber nicht schon wieder einen neuen Thread aufmachen).
Gibt es einen Link für den öffentlichen Nahverkehr in Dublin ? Ich habe mich schon wund gegoogelt, aber noch nicht gefunden wo ich Routen und Fahrpläne einsehen kann?

Gruß Altbau
[/quote]

Unter http://www.dublin.ie/transport sind alle Verkehrsmittel aufrufbar. Die wichtigsten sind

www.dublinbus.ie und www.irishrail.ie

Gruß

Altshauser