Zum Inhalt wechseln


Foto

Englisch Lernen In Irland


  • Please log in to reply
2 replies to this topic

#1 Enrico

Enrico

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 04 Dezember 2007 - 03:23

Hi Leute,

ich würde nächstes Jahr nach dem ABI mein Zivildienst in irland ableisten. Zum einen weil ich denke, dass es eine sehr schöne Insel ist und zum Anderen weil ich für mein bevorstehendes Studium gute Englischkenntnisse gut gebrauchen kann.

Daher wollte ich mal in die Runde fragen ob man in Irland ohne Probleme Englisch sprechen lernt oder ob es mit dem heimischen Irisch und / oder dem Dialekt den die Iren sprechen probleme geben wird später ein gutes Englisch zu beherrschen?

Danke für die Antwort

Grüße Enrico

#2 melanie

melanie

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge:

Geschrieben 01 Februar 2008 - 11:23

hallo

liebe grüsse aus irland. um dien frage zu beantworten, es liegt immer daran in welcher ecke con irland du landest.In co.kerry wir viel irisch gesprochen und nicht gerade zu empfehlen um sein englisch zu verbesser. Cork,galway und Dublin ist dafür schon besser geeignet.zu dem kann man auf einige sparchschulen sein englisch verbesser , sind auch nicht sehr teuer, man sollte nur darauf achten wo der lehrer herr ist, bei super günstigen angebote sollte man stutzen.z.b mein mann fand ein kurs für 20 euro im monat, nadchteil lehrer war aus polen und den dialekt möchte man nun auch wieder nicht lernen. :D

#3 deedee

deedee

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge:

Geschrieben 01 Februar 2008 - 08:27

Hallo,

nachdem Du aufm Gymi bist, dürften Deine Grundkenntnisse ja ganz ok sein - von daher sehe ich keine Probleme mit der Verständigung. An die jeweils vorherrschenden Dialekte muss man sich in allen englischsprachigen Ländern erst gewöhnen.

Vielleicht solltest Du Dir aber nicht unbedingt eine Gegend aussuchen, in der Gaelisch gesprochen wird :D

Bei einem Jahr lernst Du bestimmt eine Menge! Schon alleine durch den Job und das Alltagsleben drumherum.

Ich hatte bisher in noch keinem englischsprachigen Land Probleme, mich zu verständigen. Klar, es dauert ein paar Tage (mit der Zeit noch einige Stunden), bis man wieder richtig drin ist, aber selbst ich habe mich damals im Studium mit schlechtem Englisch-Grundkurs-Englisch zurechtgefunden. Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich alle immer bemüht haben, mich zu verstehen und das, was sie mir mitteilen wollten, so zu formulieren, dass ich es verstehe.

Als Vorbereitung ist es auf jeden Fall gut, viel Englisch zu lesen - und zu sehen (Kino OV etc.)! Englische Chatrooms haben mir damals als Prüfungsvorbereitung sehr geholfen :D

Grüssle