Working Holidays – Die etwas anderen Reiterferien in Irland

reiturlaub irlandAlles Glück dieser Erden liegt auf dem Rücken unserer Pferde! Sie kennen und leben diesen Spruch? Dann werden diese Ferien garantiert das Richtige für Sie! Wie wäre es mit zwei Stunden reiten am Tag auf einem Reiter Hof in Irland mit Vollpension. Das klingt gut aber ist für viele einfach unbezahlbar. Working Holidays sind für Teilnehmer ab 18 Jahren. Das Prinzip ist einfach, Es wird vier Stunden am Tag auf den Farmen gearbeitet, als Ausgleich dürfen Sie an fünf Tagen zwei Stunden am Tag ausreiten. Entweder auf dem Gelände oder dem Sandplatz. Zweit Tage die Woche haben Sie frei, hier können Sie in Ruhe die Umgebung erforschen und einfach abschalten oder einen Englischkurs besuchen, wenn die Sprachkenntnisse vertieft werden müssen. Je nach Lust und Laune.

Die arbeiten die Sie in den vier Stunden verrichten, sind  unterschiedlich. Die Pferde müssen versorgt werden, es können auch arbeiten im Haushalt, auf dem Hof oder im Garten anstehen. Es kann sein, dass Sie Zäune reparieren, Sprung-Hindernisse bauen oder anmalen usw…, es gibt sehr viel zu tun. Lernen Sie den Betrieb einer Pferdefarm hinter den Kulissen kennen und lieben. Übernachten werden Sie in Cottages in Doppelzimmer mit anderen Teilnehmern. Ihr Working Holidays Abenteuer dauert mindesten zwei Wochen, längere Aufenthalte können gebucht werden. Die Working Holidays können nicht im Juni, Juli und August gebucht werden. Lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen, damit Ihre Working Holidays zu einem unvergesslichen Erlebnis werden! Weitere Infos finden Sie hier www.gruene-insel.de

Bildquelle: www.irelandscontentpool.com

  1. Echt toller Inhalt haben sie hier auf die Beine gestellt, danke für den interessanten Beitrag, denn wir fahren in nächsten Jahr auch nach Irland

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>