Typisch irische Halloween Rezepte

Halloween pumpkin

Colcannon eine Hauptmahlzeit zu Halloween

Zutaten für 4 Portionen:

16 mittelgroße        Kartoffeln

1200 Gramm            Weißkohl oder Wirsing

240 Gramm             Butter

24 Stangen             Frühlingszwiebeln oder eine Stange Porree

28 EL                     warme Milch

Salz, Pfeffer, Muskat zum abschmecken

4 EL                       Petersilie

Zubereitung:

Die Kartoffeln werden geschält, geviertelt und weich gekocht. Das heiße Wasser abschütten und die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer stampfen bis diese schön mehlig sind. Den Kohl zerkleinern und 10 Minuten im kochenden Salzwasser weich kochen. Die Kohlmischung wird mit dem Kartoffelbrei vermischt, geben Sie nach und nach die warme Milch dazu, bis die Mischung schön cremig ist. Schmecken Sie das Gemisch mit Salz, Pfeffer und Muskat ab und garnieren Sie den Brei mit frischer Petersilie. Zur Halloweenzeit ist und war dieses Rezept eine beliebte Hauptmahlzeit. Black Pudding (Blutwurst) kann man dazu servieren, wenn man dem Gericht noch eine fleischige Note dazugeben möchte.

Jack O'Lanterns in front of Flames

 

Barm Bread irisches Brot zu Halloween

500 Gramm             Mehl

250 ml                    Milch

80 Gramm              Butter

1 Würfel                 Hefe

100 Gramm             Zucker

1 Prise                   Salz

200 Gramm             Trockenfrüchte (Rosinen, Orangeat, Zitronat usw)

1 Prise                   Zimtpulver

1                            Zitronenabrieb

1                            Ei

Zubereitung:

Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt und in der Mitte eine Kuhle hineingedrückt. In die Kuhle kommen lauwarme Milch, 1 TL Zucker und zerbröselte Hefe. Vorsichtig das Mehl mit den Zutaten vermengen, ein Tuch über die Schüssel geben und den Teig an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Nun wird der Vorteig mit den restlichen Zutaten vermengt, geben Sie nacheinander die Butter, den restlichen Zucker, dem Salz, die Trockenfrüchte, den Zitronenabrieb und den Zimt dazu. Alles wird zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet und danach für weitere 30 Minuten an einen warmen Ort zum gehen abgestellt. Nun wird das Ei verquirlt der Teig wird nochmals gut durchgeknetet und danach zu einem Laib Brot geformt auf ein Backblech legen, mit dem Ei bepinseln und bei 200 Grad 45 Minuten lang backen. Reduzieren Sie die Temperatur auf 180 Grad und lassen Sie das Früchtebrot weitere 15 Minuten fertig backen.

Bilderquelle: Fotolia_56855762_XS.jpg, Fotolia_56494096_XS.jpg

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>