Warum werden an Halloween Kürbisse geschnitzt?

Halloween pumpkinAuch dieser Brauch stammt natürlich aus Irland! Der Ire Jack O´Lantern war eine Taugenichts  und Tunichtgut wie es im Buche steht. Dem Alkohol war er auch nicht abgeneigt. Am Vorabend zu Allerheiligen saß er in einem Pub, als der Teufel  kam um ihn mit in die Hölle zu nehmen. Doch Jack wollte nicht ohne einen letzten Drink in die Hölle gehen und fragte den Teufel ob er ihm noch einen Drink spendiert.  Der Teufel wollte Jacks letzten Wunsch nachkommen und verwandelte sich prompt in eine Sixpence Münze.

Doch der Teufel ahnte nicht, dass Jack ihn übers Ohr hauen würde. Er steckte die Münze in seinen Geldbeutel, indem sich ein Kreuz befand, so konnte der Teufel sich nicht mehr zurück verwandeln. Erst nachdem der Teufel Jack versprochen hatte ihn noch weitere zehn Jahre seine Seele zu lassen, ließ er den Teufel frei.

Der Teufel hatte Zeit und wartete geduldig bis die zehn Jahre vorbei waren. Als Jack dem pumpkins and vampire - batTeufel erneut gegenüber stand fing er wieder an zu jammern und zu klagen und wollte als letzte Henkersmahlzeit einen Apfel haben, der hoch an einem Baum hing. Der Teufel wollte dem alten Jack diesen Gefallen tun und kletterte auf dem Baum. Zack, Jack schnappte sein Messer und schnitzte ganz schnell ein Kreuz in den Baum, so dass der Teufel auf dem Baum festsaß und wieder nicht an Jacks Seele kam. Und so wurde erneut verhandelt und erst nachdem versprochen wurde, dass der Teufel für immer die Hände von Jacks Seele nehmen würde, entfernte Jack das Kreuz am Baum.

Jack starb und seine Seele schwebte heimatlos zwischen Himmel und Hölle. Der Himmel wollte ihn nicht, da er zu Lebzeiten kein besonders netter, liebevoller Mensch war. Der Teufel bekam Mitleid mit Jack und  gab ihm ein Stück Kohle aus dem Höllenfeuer damit er sich wärmen konnte, an diesem dunklen, einsamen Ort.  Jack legte die Kohle in eine ausgehöhlte Rübe und einmal im Jahr an Halloween kann man Jacks verdammte Seele sehen, in den Rübenlaternen.

 

Diese irische Legende soll ein Grund sein, warum wir jedes Jahr Kürbisse oder Rüben schnitzen. Diese Rüben und Kürbisse sollen die Geister an Halloween abhalten, den Lebenden zu nahe zu kommen. Denn am 31.10 öffnet sich das Tor zum Totenreich und nicht nur Jacks Geist spukt dann auf Erden. Die Kelten glauben, dass gerade Seelen die im vergangenen Jahr verstorben waren noch ein allerletztes Mal nach Hause gehen. Die Verkleidungen dienen als Versteck vor den Geistern, damit diese die Lebenden nicht erkennen. In vielen Regionen wurden die Geister mit Essen empfangen, um sie gnädig zu stimmen. Aus diesem Grund sieht man am Vorabend zu Allerheilligen oft Essen auf Friedhofsmauern.

Jack O'Lanterns in front of FlamesWarum werden heute Kürbisse verwendet und nicht Rüben?

Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten irische Auswanderer brachten das Fest und seinen Bräuche nach Amerika und da es dort mehr Kürbisse als Rüben gab/gibt werden heute noch Kürbisse verwendet. Die tolle orange Farbe sowie die einfache Bearbeitung lässt super auf allen Kürbissen ein Jack O´Lantern Gesicht zaubern.

 

Bilderquellen:
Bild1: © Dušan Zidar – Fotolia.com
Bild2: © zaretskaya – Fotolia.com
Bild3: © xalex – Fotolia.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>