Irlands Universitäten – Das Trinity College

Das Trinity College Dublin wurde 1592 gegründet und liegt im Herzen Dublins. Es zählte 2011 zu den 15 besten Universitäten Europas und hat über 15.550 Studenten, wovon ca. 2.360 internationale Studenten sind. Die Uni lehrt sowohl Geistes- und Sozialwissenschaften als auch Naturwissenschaften, Ingenieurwesen und Medizin. Das Trinity College verfügt über eine sehr große und gute Bibliothek (die Alte Bibliothek wurde bereits im Jahr 1732 errichtet. Neben 200.000 alten Texten beheimatet sie das berühmte Book of Kells. Gleichzeitig wird in der Bibliothek die älteste Harfe Irlands aufbewahrt), mehrere gut ausgestattete Computerräume und eine Mensa (Dining Hall) sowie mehrere Restaurants auf dem Campus.

Campus Trinity College

Campus Trinity College

Grundsätzlich ist es möglich ein Studienjahr (von Ende September bis Ende Mai) oder nur ein Semester (von Ende September bis Mitte Dezember oder von Mitte Januar bis Ende Mai) als Gaststudent am Trinity College zu studieren. Am meisten profitiert man von einem ganzen Studienjahr, da das erste Semester relativ kurz ist und das Zweite stark der Prüfungsvorbereitung und den Prüfungen im Mai dient. Außerdem erstrecken sich einige Kurse über ein ganzes Jahr und viele Kurse schließen mit Prüfungen ab, die nur am Ende des Studienjahres absolviert werden können. Doch auch nur ein paar Monate Studium am berühmten Trinity College in Irland machen sich später sehr gut in der Vita. Und viele Dozenten bieten Kurzzeitstudierenden eine andere Lösung an, das Studium erfolgreich abzuschließen. Es ist ratsam sich im Vorfeld über zu informieren was möglich ist.

Wer  als Gaststudent am Trinity College studieren möchte und zwischen dem Fach an der Heimatuniversität und dem Trinity College keine (Erasmus-)Partnerschaft besteht, kann sich direkt beim Trinity College um einen Studienplatz bewerben.  Wie das funktioniert und was dafür benötigt wird, erfahrt ihr an eurer Heimatuniversität.

Die Universität bevorzugt dabei Bewerber für ein ganzes Jahr gegenüber denen, die nur für ein Semester am Trinity College studieren möchten. Wichtig bei der Bewerbung ist, dass die Kursgebühren für die speziellen Studiengänge bekannt sind, diese betragen normalerweise knapp 6000 Euro pro Jahr.   Darüber hinaus kann sich auch um ein Stipendium, zum Beispiel beim DAAD, beworben werden. Für Anglistik-Studenten bietet der DAAD ein spezielles Jahresstipendium an, bei dem man sowohl finanzielle Unterstützung als auch einen Studienplatz am Trinity College vom DAAD erhält.

 Trinity College  – Architektur und Sehenswürdigkeiten

Neben der Bibliothek gehört der Long Room zu einer der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten. Hier werden die wertvollsten Bücher der Universität aufbewahrt, der Raum misst stolze 65 Meter.

Long Room Trinity College

Long Room Trinity College

Im Jahre 1853 wurde eines der Wahrzeichen der Glockenturm (Kampanille) errichtet. Erbaut wurde der 30 Meter hohe Glockenturm von Sir Charles Lanyon. Auf dem Parliament Square dem Hauptplatz es Colleges findet man eine beindruckende Kapelle. Diese wirde 1798 erbaut und ging als erste Universitätskapelle Irlands in die Geschichte ein. Die wird konfessionsübergreifend genutzt!

Einen Besuch wert  sind die Grünanlagen des Trinity College. Sowohl in Fellow’s Square als auch in New Square und Library Square hat man während eines Besuchs die Möglichkeit zu verschnaufen, abzuschalten und einfach die Natur zu genießen. Sehr empfehlenswert ist ein Abstecher in The Buttery“. Der universitätseigene Pub wurde in den Gewölben unter dem Speisesaal untergebracht. In dem Pub kann man eines der preiswertesten Pints der Stadt genießen. Sehr gut besucht ist der Pub an den Wochenenden, nicht nur von Studenten.

Sie möchten das College besuchen und kennenlernen? Dann sind Sie bei unseren Irland-Experten in den richtigen Händen. Buchen Sie Ihre individuelle Irlandreise.

Bildnachweis Trinity Collage Bild1: Location – Trinity College, Fotograf Holger Leue 2003, Bildnachweis Trinity Collage Bild2: Location – Trinity College Long Room, Fotograf James Fennell 2012, Bildquelle: http://www.tourismirelandimagery.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>