Rundreise: Der Irische Traum

Immer mehr Urlauber gehen dazu über eine Busrundreise durch Irland zu buchen, da sie nicht alleine reisen müssen und immer in einer Gruppe unterwegs sind und sie die Anstrengungen der eigenen Fahrt mit einem Mietwagen nicht aushalten müssen. Veranstalter von Busrundreisen bieten viele verschiedene Touren an. Die Rundreise „Der Irische Traum“ gehört mit zu den beliebtesten Rundreisen, da der Urlauber in den 11 Tagen in Irland einen umfassenden Eindruck über die besondere Insel und ihren landwirtschaftlichen und kulturellen Höhepunkten bekommt.

Etappen der Reise

Die Reise beginnt in der Hauptstadt Irlands, in Dublin. Nach der Ankunft kann sich der Urlauber in Ruhe die Stadt anschauen und erkunden und in einem Pub gemütlich den Anreisetag ausklingen lassen. Von dort aus geht es am zweiten Tag los Richtung Norden zur Stadt Belfast. Die Reisegruppe stoppt im berühmten Boyne Valley, in der 1690 die große Entscheidungsschlacht um Irland statt gefunden hat. Selbstverständlich kommt auf der Reise die Kultur und die irische Geschichte nicht zu kurz und der Urlauber kann einen sehr guten und umfangreichen Einblick in die Geschichte erhalten. Weiter geht es am dritten Tag zum Giant’s Causeway über Derry bis nach Donegal. In der Unterkunft bekommt die Reisegruppe ein echt irisches Frühstück und kann die typische Gastfreundschaft der Iren erleben. Nach dem Besuch in Donegal führt die Busrundreise durch Irland durch die Grafschaft Mayo über Castlebar bis nach Ballintubber. Besonders beeindruckend auf der Etappe der Busrundreise durch Irland ist die Besichtigung der Ruinen aus dem 13. Jahrhundert.

Touristen Magneten: Connemara und der Ring of Kerry

Urlauber schätzen diese Tour, da sie auch nach Connemara gelangen. Connemara ist besteht aus einer atemberaubenden Landschaft, die sehr vielfältig ist und somit ein Magnet für jeden Touristen mit seinen Gebirgspanoramen, der dunkelbraunen Hochmoore, den klaren Seen, der Strände, der Buchten und zahlreichen Wasserfällen ist. Auf dem Programm der Reise „Der Irische Traum“ steht auch der der Besuch der Dingle Halbinsel am Ring of Kerry. Die Aussicht auf die felsigen Inselgruppen ist einmalig und ist auf jeden Fall ein Schnappschuss wert. In Küstennähe finden sich überwiegend Fischerdörfer und die Reisegruppe kann sich an typisch irischen Fischgerichten erfreuen.

Besonderes Highlight der Busreise

Bereits am neunten Tag führt die Route über Killarney nach Cork, wo das berühmte Muchross House und seine wunderschönen Gärten besichtigt werden können. Nachdem die Urlauber die Eindrücke aus Killarney verdaut haben, geht die Irland Reise weiter zum Rock of Cashel, dem damaligen Sitz der Hochkönige von Munster. Zahlreiche Ruinen erzählen die Geschichten rund um diese Zeit. Besucher schwärmen von der imposanten Atmosphäre, die diese Ruinen ausstrahlen. Von dort startet der Bus mit den Touristen zurück nach Dublin, wo auch die Rundreise „Der Irische Traum“ endet. 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>