Neues Reiseziel: Irland

Umfragen haben ergeben, dass immer mehr Urlauber auf alternative Reiseziele zurückgreifen, um neue Erlebnisse und Eindrücke zu gewinnen. Die überlaufenen Standard-Ziele wie Ibiza, Griechenland oder Italien wurden schon mehrfach besucht und bieten wenig Neues im Urlaub. Aus diesem Grund rückt die Insel Irland weiter in den Fokus der Urlauber, da die Insel im Nordwesten Europas viele attraktive Möglichkeiten bietet und für jeden ist etwas dabei.

Schwerpunkt Sport

Wer seinen Urlaub gerne mit sportlicher Aktivität erleben möchte, kann eine Activity Week in Irland buchen. Gestartet wird in Tourmakeady in der Grafschaft Mayo. Die einzigartige und vielfältige Landschaft rund um den Lough Mask, entlang der des Connemara-Gebirges und den Partry Mountains bietet viel Raum für ausgedehnte Wander- und Fahrradtouren, Kanufahrten und auch Ausritten. Hierbei kann gewählt werden, ob die Route dabei am Ufer entlang oder aber in die Berge führt. Bei der Planung der Touren wird im Vorfeld eine Einteilung nach Schwierigkeitsgraden durchgeführt, bei denen die persönliche Fitness und das Können berücksichtigt werden. Selbstverständlich wird das benötigte Equipment wie Fahrräder, Kanus und Sicherheitszubehör vom Veranstalter gestellt, damit der Urlauber sich um nichts kümmern muss. Von Tourmakeady aus kann der Urlauber nach einer kurzen Auto- oder Busfahrt schnell zu den Stränden oder den vorgelagerten Inseln gelangen.

Gruppen- oder Einzelaktivitäten

Die angebotenen Aktivitäten werden überwiegend in der Gruppe angeboten, da so ein Betreuer-Team für mehrere Urlauber eingesetzt werden kann. Wandertouren, Reisen mit dem Fahrrad oder Kanutouren machen in der Gruppe viel mehr Spaß und man tut neben der sportlichen Aktivität auch noch was für das Zwischenmenschliche und muss seinen Urlaub in Irland nicht alleine verbringen. Selbstverständlich kann man auch neben den Gruppenangeboten auch noch zum Beispiel Wanderziele, die die Guides empfehlen, ansteuern, um auch ohne Gruppe sportlich tätig zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>