Irland zu Wasser erleben

Die grüne Insel Irland bietet dem Naturliebhaber ein umwerfendes Bild, weite scheinbar immer grüne Wiesen und einen 368 Kilometer langen Fluss, der längste Fluss Irlands. Auf dem Shannon können ca. 220 Kilometer mit dem Schiff befahren werden und bietet ausschließlich den Urlaubs- und Freizeitkapitänen eine große Herausforderung. Wie bei allen Gewässern ist auch hier oberste Vorsicht geboten, somit sollten die Kapitäne mit viel Aufmerksamkeit und Bedacht vorgehen. Vom Schiff aus lässt sich die Natur auf eine andere Art und Weise erleben, denn man ist ähnlich wie bei einer Wohnwagen-Tour mitten in der Natur und sie ist zum Greifen nah.

Hausboot mieten

Das Hausboot ist wie der Zigeunerwagen auch, ein Fortbewegungsmittel und Unterkunft in einem und erlaubt es dem Urlauber vielfältig aktiv zu werden. Entweder man schippert auf dem Shannon oder aber man legt am Ufer, an den vorgesehenen Anlegeplätzen an und verbringt die Zeit auf dem Festland. Bevor man die Reise auf einem gemieteten Hausboot antritt, sollte man sich im Vorfeld informieren, ob das ausgesuchte Boot auch für den Fluss, besonders für die einzelnen Flussabschnitte, geeignet ist. Besonders attraktiv ist diese Art des Urlaubes, da man keinen Bootsführerschein besitzen muss, um das Hausboot zu fahren, natürlich muss das 21. Lebensjahr abgeschlossen sein und man muss zur Sicherheit eine Kaution hinterlegen, die man nach der Reise und Abgabe des Bootes wieder bekommt. Grundsätzlich muss der Urlauber beachten, dass bei Anbruch der Dunkelheit auf dem Shannon absolutes Schifffahrt-Verbot gilt, so dass man frühzeitig das Ufer ansteuern muss, um einen geeigneten Anlegeplatz zu bekommen.

Ausstattung der Hausboote

Da das Hausboot eine kompakte Unterkunft ist, findet man auf dem Hausboot, je nach Größe, mindestens zwei Betten inklusive Bettwäsche. Damit sich der Urlauber auch ausreichend versorgen kann, sind alle Hausboote mit einer Küche und fließend Wasser ausgestattet. Auch die Körperhygiene kommt nicht zu kurz, denn Bad und Dusche sind ebenfalls auf dem Hausboot zu finden. Selbstverständlich können auch elektrische Geräte an den eingebauten Steckdosen angeschlossen werden, sodass der Gast auch Radio hören kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>